Skip to content

Bananen- Himbeer- Muffins

Entschuldigt bitte, aber es war mir gestern absolut unmöglich, einen Blog- Eintrag zu schreiben! Das Wetter war sooo grandios und wir vier- Familie haben so ziemlich den ganzen Tag draußen verbracht. Wir waren sehr sehr fleißig, auch unsere Jungs haben kräftig geholfen: beim Beete schön machen, Gartenstühle säubern, Verdorrtes und Abgeschnittenes abtransportieren, Rasen mähen und und und. Zur Belohnung gab´s am Abend Kuschelkino im Wohnzimmer mit großem Matratzenlager für die ganze Family, so gemütlich! Nein, da konnte ich garüberhauptnichtandenPC!

Tut mir ja auch ein bisschen leid, dass ihr so nicht in der Lage ward, diese unglaublich leckeren Leckereien zu backen, aber das läuft ja nicht weg. Ich habe dafür heute Mittag noch schnell ´ne neue Ladung in den Ofen geschoben Smiley.

Aber nun zum Rezept. Es stammt aus einem Buch, das ich mir vor Jahren einmal gekauft habe, lange lange her…

Ich habe jedoch ein wenig abgewandelt, da mir 210g Zucker eindeutig zu viel schienen, und weil ich gerne bei der Zutat “Mehl” jongliere. Ich bereite den Teig aus folgenden Zutaten:

3 reife Bananen, schön zerdrückt

110g Butter, geschmolzen

2 Eier

2 EL Milch

140g Zucker

Diese Zutaten in einer Schüssel miteinander verrühren, so dass sie sich schön verbinden.

120g Mehl ( Weizen oder Dinkel)

80g Vollkornmehl ( s.o.)

80g gemahlene Mandeln

1TL Natron

1TL Backpulver

30- 40g Schokoladen- Tröpfchen

Außerdem bereitzustellen sind: mindestens 42 Himbeeren, TK oder im Sommer frische.

Die Mehlmischung gebe ich komplett zur Bananenmasse und rühre mit einem Teigschaber, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

Bei mir reicht die Menge für 14 Muffins. Da die Muffinform nur 12 hergibt, backe ich die übrigen Zwei in Suffléformen.

Aber bevor die Muffins in den Ofen wandern, kommt der Clou! Die Idee ist nicht von mir, sondern gesehen und für gut befunden auf dem wunderbaren Blog

 Zucker- Zimt- und- Liebe, dort könnt ihr Unmengen an leckeren Rezepten finden… mmhhh.

Also: In jeden Muffin werden mindestens drei Himbeeren versenkt. Vier geht natürlich auch Smiley.

Und die Krümel darf man selbstverständlich auch noch darauf verteilen.

Nun nichts wie in den Ofen damit.

Ich bevorzuge Heißluft 180°, solange, bis die Muffins eine schöne Bräune erreicht haben, 25 Minuten bestimmt, kommt auf euren Backofen an.

So. Nun kann ich nur noch viel Spaß beim Nachbacken wünschen und eine kurze Warnung mit auf den Weg geben: Dieses Gebäck macht süchtig! Ich weiß, wovon ich spreche… nommnommnomm…mmhhhhh…

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen