Skip to content

NeuNeuNeu!!!

Ha, da bin ich schon wieder!

Fleißig war ich, heute und gestern auch schon. Die Weihnachtszeit nähert sich nun mit großen Schritten und mir bleibt gar nichts anderes übrig, als mich ums Geschäft zu kümmern!! So sind denn gestern auch nochmal einige Sachen in den Shop gewandert, nachdem ich das helle Wetter zum Fotografieren der Produkte genutzt hatte…

Neben den altbekannten Sachen wie z.B. Kindergartentaschen, Brustbeutel, Kulturbeutel oder Wickeltaschen sind ganz neu nun auch ein paar Handytaschen im IPhone5- Format im Shop erhältlich. Diese unzähligen unterschiedlichen Handyformate haben mich schon (fast) wahnsinnig gemacht! Wer sich für meine Handytaschen interessiert, sollte sich bei den zu bestellenden Modellen ganz genau die Maße anschauen und vergleichen. Wenn das Passende nicht dabei ist: ihr dürft mich gerne über das Kontaktformular anschreiben, denn ich habe auch noch ein paar andere Schnittvorlagen vorliegen!

Heute habe ich meine ganzen Stoffe aufgereiht und mich- bevor es ans große Zuschneiden für´s Weihnachtsgeschäft geht- einem neuen Projekt, und gleichzeitig neuer Kategorie im Shop, gewidmet.

Ich freue mich sehr, euch das nun noch heute Abend präsentieren zu können:

Ab sofort gibt es bei NaniNono Stoffe in Form von sogenannten “Fat Quartern” zu erstehen!! Fat Quarter ist ein Stück Stoff im Format 50x55cm und dürfte dem ein oder anderen bei Patchworkstoffen schon begegnet sein. Die Idee kam mir vor ein paar Tagen während ich in Stoffen stöberte.

Ich möchte gerne ein bisschen von den schönen Stoffen, die ich mein Eigen nenne, mit euch “teilen”. Mit euch, die ihr euch vielleicht Patchworkerin nennt, oder mit anderen “Stoffbastlerinnen”.

Es wird immer nur Einzelstücke geben oder höchstens zwei vom gleichen Stoff. Das heißt ganz klar: was weg ist ist weg. Also am Besten gleich mal reinschauen, was ich heute alles geschnitten, gescannt und in den Shop gesetzt habe! Zum “Stöffchen”

Ansonsten habe ich heute Abend vor der Computersession noch ein kleines Päuschen vor unserer Tür gemacht, den lauen Oktoberabend ein wenig genossen und noch ein paar Fotos von der Idylle geschossen:

Und ganz alleine war ich übrigens da draußen auch nicht Smiley!