Skip to content

Termine, Termine, Termine!

Nun, da die Tage schon wieder kürzer werden ( mann, mann, mann!), wird es höchste Eisenbahn für schöne Neuigkeiten! Nach vielen arbeitsreichen Wochen nähert sich der Tag der Vollendung- NaniNono´s Schauwagen wird in Kürze eröffnet!!! Gut, ich habe noch einiges fertig zu stellen, es muss noch eine kleine Treppe vor den Bauwagen gebaut werden… ABER:

Der Termin steht fest, die Flyer für die Eröffnung sind in Arbeit, es gibt nun nichts mehr dran zu rütteln. Also, liebe Leute, zückt eure Stifte, öffnet eure Terminkalender und notiert mit Freuden folgendes Event:

ICH FREUE MICH RIIIIEEESIG!!! Kann es kaum erwarten… befürchte jedoch noch einige “Überstunden”. Nun gut, das gehört ja schließlich auch dazu!

Am kommenden Wochenende steht für NaniNono aber zunächst noch mal ein Kunsthandwerkermarkt auf dem Programm. In Kyllburg in der Hochstraße gibt es wieder jede Menge Kunst und Kultur. Ein Abstecher dorthin wird sich sicherlich lohnen!

Und weil ich noch so viel zu tun habe, werde ich nun nichts weiter mehr schreiben als: habt eine schöne Zeit, ich freue mich auf euch im Schauwagen!!!

“Frau Bunt” im Projekt- Wahn…

… und daher, wie immer voll ausgelastet! Zur Zeit laufen bei mir die Maschinen auf Hochtouren. Bauwagen, manomama- Planung, ein fettes Hochbeet im Garten… daneben die kleineren Vergnügungen, wie Holunderblütensirup oder Rhabarbermarmelade kochen. Alles parallel, immer stückchenweise voran. Und an jedem “fertigen Stückchen” erfreue ich mich Smiley.

Unser privater Terminkalender ist natürlich ebenfalls prall gefüllt. So rasen wir durch die Tage und ich verpasse so regelmäßig die Einfahrt “Blogeintrag”. Heute gibt es auch nur einen kurzen Überblick, ein paar Fotos für euch, damit ihr euch ein kleines Bild des vergangenen Geschehens machen könnt.

Und nun noch ein paar Fotos zum Projekt “Bauwagen- Zum- Schauwagen”. Denn auch, wenn ich dazu in letzter Zeit wenig geschrieben habe, ist doch schon viel passiert!

Und nun noch mein ganzer Stolz, ein alter Fliegengitterschrank, den ich über Jahre vorm Verschrotten gerettet habe, nun in neuem Glanz nach vielen Stunden hingebungsvoller (hihi) Arbeit:

Vorher sah das gute Stück so aus:

Der Lack war dick und spröde. Mein Plan war eigentlich: anschleifen und weiß lackieren. Nachdem ich jedoch die Vorbehandlung mit einer Ziehklinge begonnen hatte, traten noch eine weitere Lackschicht und teilweise das Holz hervor. Schnell war mir klar, dass ich vor mir das perfekte “Shabby- Schick- Teil” stehen hatte. Und so wurde der komplette Schrank erst mit Ziehklinge vorbearbeitet und dann schön geschliffen. Ich freute mir währenddessen in Loch in den Bauch! Weiß lackiert wurde dann nur noch innen, Regalbretter weiß lackiert und (gestern) eingebaut. Außen habe ich, als Endbehandlung, mit einem Lappen weiße Lacklasur aufgetragen. Fertig.

So schön, und in Natura natürlich noch viel schöner als auf den Fotos Smiley!

Als nächstes muss nun der Bauwagen auf seinen Platz transportiert werden. Und dann kann ich endlich einräumen! Dazu dann demnächst (will ich hoffen) mehr.

Euch wünsche ich noch eine wunderschöne Restwoche, genießt so viel wie möglich den schönen Sonnenschein und zwischendurch ein Päuschen machen nicht vergessen Zwinkerndes Smiley.