Skip to content

Von vielen bunten Schnipseln und Zaubertränken

Heute war ein schöner Tag, ein perfekter NaniNono- Tag! Ich habe Stunden und Stunden in meinem schönen Arbeitszimmer verbracht. Genäht, gebügelt, zugeschnitten und wieder genäht. Viele, viele bunte Stoffschnipsel miteinander verbunden und dabei einige Meter Nähgarn verbraucht.

Die Mug- Rug- Produktion läuft!!!

Gestern habe ich mir meine Kleinst- Stoffreste- Kiste vorgenommen und alles raussortiert, was noch das richtige Maß hat. Ein richtig großer Stapel ist das geworden und ich dachte bei mir: wie gut, dass Du das alles aufgehoben hast. Die zu kleinen Stücke sind natürlich wieder in die Kiste zurückgewandert. Irgendwann werden auch sie ihren Einsatz bekommen! Aber zurück zum Thema: Den Abend habe ich damit verbracht, Stoffreste miteinander zu kombinieren, die dann jeweils eine Seite des Rugs ergeben sollten. Die Stoffstreifen hatte ich schön um mich herum drappiert, so kann man auch einen Abend auf der Couch verbringenSmiley.

Gut vorbereitet konnte ich heute natürlich perfekt starten.

Eigentlich ganz logisch, dass mir bei dieser Arbeit das Herz aufgeht, oder?

Damit die Mug- Rugs auch so schön werden wie meins, müssen alle Nähte nochmal gesteppt werden. Viele Nähte! Mit meinem Lieblings- Zickzack- Stich.

Und? Am Ende eines perfekten NaniNono- Tages sind alle Nähte gesteppt. Die fertigen Mug- Rug- Seiten liegen jetzt wo?

Auf der Couch natürlich! Damit ich gleich nochmal sortieren kann- die richtigen Pärchen finden- sozusagen.

Ach, und was war noch gleich mit den Zaubertränken?

Während ich den Fuß auf dem Pedal und die Hände auf buntem Stöffchen hatte, hörte ich es plötzlich in der Küche rumoren. Meine beiden Jungs hatten zwei Freunde zu Besuch und nach kurzem Hinlauschen war mir klar, was gewerkelt wurde. Schüsselchen klapperten, Mündchen plapperten, und lachten…

Zaubertrank- Geheimwerkstatt eröffnet! Wann genau das zum ersten Mal gemacht wurde… ich glaube es war im Frühjahr 2012. Ein Zeitvertreib, der seitdem schon einigen Jungs in unserem Hause extrem viel Spaß gemacht hat. Manschen und Kleckern, super! Und wenn dann einer den Anstoß dazu gibt, sind gleich alle anderen Feuer und Flamme! Natürlich. Einzige Auflagen meinerseits: nicht zu verschwenderisch mit den Zutaten umgehen, nur Essbares verwenden, Probieren ist dann erlaubt, aber nur ein ganz kleines bisschen und – GANZ WICHTIG!- die Schweinerei am Ende selbst wegmachen ( blöd, finden die Jungs, aber was sein muss…).

Hat auch heute fast alles so geklappt, mit dem Einhalten der Auflagen. Und die Zaubertränke wurden natürlich ganz stilgerecht in Glasflaschen abgefüllt und 30 Minuten ruhen gelassen, bevor unter großem Hallo getestet und der Beste gekürt wurde.

Soviel für heute. Ich wünsche einen wundervollen Abend, mit oder ohne ZaubertrankZwinkerndes Smiley.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Claudi am :

Das hört sich wirklich nach einer schönen Arbeit an. Ich kann auch kein fitzelchen Stoff wegwerfen, weil man es bestimmt nochmal gebrauchen kann.
Ich bin schon so gespannt auf die fertigen mug rugs und finde ja, jeder sollte einen haben. Ich kann mir meinen auch nicht mehr von meiner Tasse Tee wegdenken.
Liebste Grüsse, Claudi

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen